Wer zu spät kommt, den betraft das Leben...




hier darf und soll gefachsimpelt werden

Wer zu spät kommt, den betraft das Leben...

Beitragvon Interessent » Do 6. Nov 2014, 14:22

Tja, schade für Lesa. Mit der neuesten Entwicklung von Neutrino Inc. dürften alle Entwicklungen fortgeschrittener Dampfmaschinen ab sofort sinnlos sein:

http://www.focus.de/auto/elektroauto/ra ... 29796.html

Da die anscheinend an die Börse wollen, gibt es für mutige und weitsichtige Investoren damit tolle Möglichkeiten, das bei Lesa versenkte Geld wieder zu verdienen.

Oliver
Interessent
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 13. Mai 2011, 08:12

von Anzeige » Do 6. Nov 2014, 14:22

Anzeige
 

Re: Wer zu spät kommt, den betraft das Leben...

Beitragvon Schwedenpeter » Mo 17. Nov 2014, 18:38

Sagen wir mal so: Es gibt die Möglichkeit sein Geld noch sicherer zu versenken als bei Lesa.
Eine Bleiplatte die 50% der Neutrinos absorbiert, mus eine Dicke von mehreren Lichtjahren haben. Die Batterie ist zu klein um nennenswerte Enerfiemengen aus dem Neutrinostrom zu holen. Würde es funktionieren, würde man mit Energie aus Kernkraftwerken fahren, denn die verlieren 5% ihrer Leistung durch Neutrinos. Haltet euch an die Kernkraftwerke, da geht es euch gut. Bitte baut noch mehr davon... :-)
Schwedenpeter
 
Beiträge: 84
Registriert: Fr 13. Mai 2011, 08:47

Re: Wer zu spät kommt, den betraft das Leben...

Beitragvon bluwi » Mo 24. Nov 2014, 12:10

Schwedenpeter hat geschrieben:Sagen wir mal so: Es gibt die Möglichkeit sein Geld noch sicherer zu versenken als bei Lesa.

Die Aussage passt aber nicht zu Dir als Naturwissenschaftler. 100% weg ist hier das Maximum, die Grenze ist so stabil wie Carnot :-)
bluwi
 
Beiträge: 64
Registriert: Sa 21. Mai 2011, 18:30

Re: Wer zu spät kommt, den betraft das Leben...

Beitragvon Schwedenpeter » Do 27. Nov 2014, 16:47

Da geb ich dir absolut Recht. :D
Schwedenpeter
 
Beiträge: 84
Registriert: Fr 13. Mai 2011, 08:47

Re: Wer zu spät kommt, den betraft das Leben...

Beitragvon addi » Do 18. Dez 2014, 19:19

Der Begriff “Neutrino” klingt aber schon mal nach was richtig tollem - und das ist bei der vermutlich angepeilten Kundschaft verdammt wichtig. Dafür fährt das schnucklige Sportwägelchen zumindest schon mal auf herkömmliche Weise. In der Hoffnung auf einen späteren “Selbstaufladungseffekt” kann man da sich nicht nur für diese Marke entscheiden - man kann auch gern noch ein paar Scheine extra hinblättern (für ein kleines zusätzliches Zauberkästchen oder so). Ist doch alles andere als schlechtes Marketing???

Ich wurde auch schon mehrmals von betagten Menschen gebeten, mir Vorträge über die ”tollsten Sachen” anzuhören (um ein Urteil abzugeben). Die Bandbreite reicht da von einer Plastikkarte unter dem Rücksitz des Autos mit ein paar Drähten dran, die am Tankdeckel befestigt werden müssen, über Magneten für die Gasleitung (alles zum Energie sparen) bis hin zu allgemeinen “Gesundheitskrimskrams”. Durch die Veranstaltungen führten stets Männer, die von Physik so viel Ahnung haben wie ein Esel vom Eierlegen. Dafür waren es aber professionelle Redner von Kaffeefahrt und Co.
Für mich endete die Sache meist mit einem Rausschmiss, weil ich mich bei derart viel Unverfrorenheit nicht so recht beherrschen kann.

MfG

Addi
addi
 
Beiträge: 58
Registriert: Do 8. Mär 2012, 10:37

Re: Wer zu spät kommt, den betraft das Leben...

Beitragvon bluwi » So 21. Dez 2014, 14:01

Zitat aus einem anderen Forum:
Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.
bluwi
 
Beiträge: 64
Registriert: Sa 21. Mai 2011, 18:30


TAGS

Zurück zu Diskussion über die technischen Grundlagen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron