Neuen Anlauf starten?




Hier soll und darf über LESA gemeldet und diskutiert werden

Re: Neuen Anlauf starten?

Beitragvon Janis » Di 2. Jan 2018, 11:04

bluwi hat geschrieben:Jedenfalls ist der typische Landwirt in aller Regel in keiner Weise in der Lage, das zu beurteilen. Man muss sich vor Augen führen, dass hier schwer arbeitende junge Männer, ohne technisches Studium, Höfe übernehmen sollen... Da greift man schon gerne nach einem Strohhalm...


Hallo Bulwi, Ich beglückwünsche Deinen Schwiegersohn zu seinem Schwiegervater. Ich vermute, Du hast auch nicht studiert oder verstehst den 2. Hauptsatz in Gänze aber hast trotzdem entschieden, nicht zu investiert. Noch dazu hast Du Deinem Schwiegersohn davor bewahrt einem Nepper-Schlepper-Bauernfänger auf dem Leim zu gehen. ;) Und selbst wenn man studiert hat, die Entscheidung zu treffen, nicht zu investieren, hat nichts mit Wissen zu tun, sondern eher mit Intelligenz und Intuition. Außerdem gibt es doch noch das Sprichwort "Was der Bauer nicht kennt, davon läßt er die Finger" Und so ein ominöses Ding wie eine Mischdampfanlage, die noch nie mit nachweislichen Resultaten gebaut wurde, gehört mit Sicherheit dazu, wovon man die Finger lässt. Und selbst wenn sie funktioniert, was hindert einen daran ein paar Jahre zu warten, bis man sieht, dass sie allumfassend funktioniert und von den Erfahrungen andere profitiert? Warum muss man sein sauer verdientes Geld in Strohhalme stecken oder in dem Fall in ein Hoch- Risiko-Investment? Das können doch Leute tun, die viel Geld haben und denen es kaum schadet, sollten sie es verlieren.

Ich habe auch lange hin und her überlegt, ob ich investiere oder nicht. Ich habe studiert und auch Thermodynamik. Die Mischdampf-Theorie habe ich verstanden und vermute, dass sie funktioniert. Aber ich habe die Finger davon gelassen, weil es ein Hoch-Risiko-Investment war, denn es gab keine funktionierenden Maschinen, die nachweislich das investiere Geld wieder einbrachten.

In diesem Sinne, ein gutes neues Jahr, auch für Deinen Schwiegersohn!
Janis
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 2. Jan 2018, 10:39

von Anzeige » Di 2. Jan 2018, 11:04

Anzeige
 

Re: Neuen Anlauf starten?

Beitragvon Janis » Di 2. Jan 2018, 11:48

Schwedenpeter hat geschrieben:Es gibt aber eben viele Leute die etwas gegen die Lehrmeinung haben und die es besser wissen wollen.


Hallo Schwedenpeter,
Ja, solche Menschen gibt es und wird es immer geben. Aber ich glaube, dass es weniger um das Problem geht, ob die Erde rund oder flach ist oder ob Mischdampf funktioniert oder nicht. Ich denke, es geht den meisten darum, dass ihr Geld futsch ist und für die meisten war es sauer verdientes Geld, dass sie weder verschenken noch spenden wollten. Dahinter verbirgt sich meiner Meinung nach, die Fähigkeit, bewusst Risiken einzugehen bzw. diese im Vorfeld abzuschätzen, besonders wenn es sich um Versprechungen handelt, die Gemisch aus Fakten und Theorien sind und durch gute Rhetorik zu einem verlockendem Versprechen gemacht werden, welche letztlich vor allem unsere Emotionen ansprechen. Dann wird so etwas wie Lesa möglich.

Im Fall Lesa würde ich jetzt aber auch behaupten: "Hinterher sind alle (zumindest die meisten) schlauer!" Denn nach "Lesa 1.0" ist vor "Lesa 2.0" und das wird mit Sicherheit passieren, wenn auch unter anderem Namen und anderen Produkten bzw. Versprechungen. Entscheidend ist, wie jeder Einzelne mit dem gelernten umgeht oder überhaupt erkennt, etwas aus dem Fall Lesa gelernt zu haben. Lesa war für alle teures Lehrgeld aber es sollte weder dazu führen, nie mehr zu investieren, noch sein Geld ein weiteres mal in Lesa 2.0 zu stecken.
Janis
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 2. Jan 2018, 10:39

Re: Neuen Anlauf starten?

Beitragvon Schwedenpeter » Mo 15. Jan 2018, 17:53

Flache Erde.

Ich hab am Samstag erfahren, dass der Koran schreibt die Erde sei flach. Jetzt gibt es wohl Leute die das beweisen wollen, denn es darf nicht sein, dass man das Wissen im Koran als zeitbedingt beurteilt.
Schwedenpeter
 
Beiträge: 84
Registriert: Fr 13. Mai 2011, 08:47

Re: Neuen Anlauf starten?

Beitragvon superhaase » Sa 24. Feb 2018, 19:43

Janis hat geschrieben:Ich habe auch lange hin und her überlegt, ob ich investiere oder nicht. Ich habe studiert und auch Thermodynamik. Die Mischdampf-Theorie habe ich verstanden und vermute, dass sie funktioniert.

Dann hast Du in Thermodynamik aber nicht gut aufgepasst.

Ich bin E-Techniker, und habe von Thermodynamik nur grundlegende Kenntnisse. Trotzdem habe ich in dem "unfreien" LESA-Forum (bevor ich dieses "freie" Forum hier aufmachte weil dort zu viel zensiert wurde) schon mit relativ einfachen Mitteln beweisen können, dass die Mischdampftheorie von Schäffer fehlerhaft ist. Er hat behauptet, dass er den Mischdampf komprimieren kann und dabei die Temperatur absinkt, indem er eine Anomalie des azeotropen Gemischs ausnutzen wollte. Ich konnte zeigen, dass diese Anomalie (die es wirklich gibt) aber keineswegs dazu genutzt werden kann, den gesamten Mischdampf unter Abkühlung (oder wenigstens unter geringerer Erwärmung) so weit zu komprimieren, dass er kondensiert und sich der Kreislauf schließen lässt. Das ging nur für einen kleinen Teil des Mischdampfs, der große Rest musste mit Wärmeabfuhr zum Kondensieren gebracht werden.

Auch schon sein theoretischer Beweis für die Realisierbarkeit eines Perpetuum Mobile der 2. Art (das Pamphlet das auf der Homepage von LESA veröffentlicht war - oder noch ist?), bei dem er mittels Wärmetauscher den 2. Hauptsatz der Thermodynamik aushebeln wollte, war fehlerhaft, wie ich ganz leicht zeigen konnte: er hat die quantitative Betrachtung der Wärmemengen und der Stoffzustände an diesem "intelligent platzierten" Wärmetauscher einfach weggelassen, und behauptet, da kann die ganze Wärme rübergehen. Wenn man das aber an der Stelle nachrechnete, zeigte sich, dass es eben nicht funktionierte. Und das hab sogar ich als E-Techniker und "Themordynamik-Laie" geschafft.
superhaase
Administrator
 
Beiträge: 57
Registriert: Do 12. Mai 2011, 15:01

Re: Neuen Anlauf starten?

Beitragvon redneck » So 26. Aug 2018, 21:11

Apropos neuer Anlauf, der Zeitplan hat sich leicht verschoben:

https://www.lesa-maschinen.de/de/zeitplan/
redneck
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 17:00

Re: Neuen Anlauf starten?

Beitragvon addi » Fr 7. Sep 2018, 20:12

superhaase hat geschrieben:
Er hat behauptet, dass er den Mischdampf komprimieren kann und dabei die Temperatur absinkt, indem er eine Anomalie des azeotropen Gemischs ausnutzen wollte. Ich konnte zeigen, dass diese Anomalie (die es wirklich gibt) aber keineswegs dazu genutzt werden kann, den gesamten Mischdampf unter Abkühlung (oder wenigstens unter geringerer Erwärmung) so weit zu komprimieren, dass er kondensiert und sich der Kreislauf schließen lässt. Das ging nur für einen kleinen Teil des Mischdampfs, der große Rest musste mit Wärmeabfuhr zum Kondensieren gebracht werden.



Speziell in der letzten Zeit argumentiert Herr Schaeffer hierzu folgendermaßen (was Du übrigens auch seinen jüngeren Publikationen auf der Homepage entnehmen kannst):

Die thermodynamische Zustandsgröße Temperatur ist bei allen Prozessen, die im "thermodynamischen Gleichgewicht" ablaufen eine brauchbare Größe. Diese Prozesse, die alle offiziell bekannten, von Menschen geschaffenen Maschinenprozesse abdecken, wären nur ein Sonderfall im Bereich der thermodynamischen Möglichkeiten. Im Bereich natürlicher Prozesse (z.B. Wetterphänomene) gibt es (seiner Meinung nach) aber stets "Abstände vom thermodynamischen Gleichgewicht". Dann ist die Temperatur als Zustandsgröße zur Beschreibung eines solchen Prozesses unbrauchbar. Um hier wieder eine theoretische Basis zu bekommen muss ein Rückgriff auf die innere Energie des Systems und den Abstand vom thermodynamischen Gleichgewicht (an Stelle der Temperatur) erfolgen. Unter diesem Aspekt werden dann auch die (eigentlich) unmöglichen unter "Entropieabnahme" verlaufenden Prozesse wieder erklärbar.

Ob da in der Praxis was dran ist sollten wir (die Gesellschfter) nun endlich zeitnah selbst beurteilen können. Im heutigen Gesellschafterbrief wurde uns für den Tag der "Großen Vorstellung" der 25.10.2018 genannt.
Du kannst Dir sicher vorstellen, dass ich darauf mehr als gespannt bin und selbstverständlich nach wie vor alle Daumen drücke. dass ich dort erstmals einen praktischen Beweis bekomme, dass an all den gut klingenden Theorien tatsächlich etwas dran ist.

Gruß

Addi
addi
 
Beiträge: 58
Registriert: Do 8. Mär 2012, 10:37

Re: Neuen Anlauf starten?

Beitragvon Schwedenpeter » Mi 26. Sep 2018, 18:33

Ein: Abstand vom thermodynamischen Gleichgewicht ist ein Ungleichgewicht. Alles strebt aber zu einem Gleichgewicht, und zwar das bequemste. Für mich der Sessel. Da wieder herauszukommen erfordert Energie. Rein praktisch muss der Prozess mit "Abstand vom thermodynamischen Gleichgewicht" mit höheren Verlusten behaftet sein.
Schwedenpeter
 
Beiträge: 84
Registriert: Fr 13. Mai 2011, 08:47

Re: Neuen Anlauf starten?

Beitragvon redneck » Fr 28. Sep 2018, 14:48

Wenn es hier einen Bericht zu der "großen Vorstellung" gibt, dann würde ich mich freuen...
redneck
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 17:00

Re: Neuen Anlauf starten?

Beitragvon superhaase » Mi 10. Okt 2018, 09:02

Was soll eigentlich das verwirrte esoterische Gequatsche von der "Gleichgewichts-Thermodynamik"?
Das ist doch Quatsch mit Soße.
Alle Thermodynamik (nach Lehrbuch, also die "klassische") beruht auf thermischen Ungleichgewichten, die eben eine Dynamik auslösen. Gleichgewicht und Dynamik sind doch schon sich gegenseitig ausschließende Begriffe.

Folglich ist Schaeffers Gequatsche von einer angeblich neuen "Ungleichgewichts-Thermodynamik" ebenso völliger Blödsinn, weil alle Thermodynamik schon immer auf Ungleichgewichten beruhte. Ohne Ungleichgewichte hat sich noch nie eine Dynamik ergeben.
Alle thermodynamischen Prozesse haben also schon immer (ganz nach Lehrbuch) einen "Abstand zum thermodynamischen Gleichgewicht" erfordert.
superhaase
Administrator
 
Beiträge: 57
Registriert: Do 12. Mai 2011, 15:01

Re: Neuen Anlauf starten?

Beitragvon redneck » Do 1. Nov 2018, 08:23

War denn jemand da und kann berichten?
redneck
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 17:00

VorherigeNächste

TAGS

Zurück zu Neues von und über LESA

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron